Social Media Marketing: „What the hell is it good for?“

Jeder zweite Mausklick im Internet entfällt heute bereits auf Web 2.0-Angebote. Damit konstituieren Plattformen wie Xing, Facebook oder Twitter eine Form der „digitalen Öffentlichkeit“, die Unternehmen nicht länger ignorieren können. Denn Konsumenten kommunizieren im Netz über ihre Erfahrungen mit Produkten und Marken – ob dies den Unternehmen nun gefällt oder nicht. Auch im B2B-Bereich wird dieser Kommunikationskanal, nicht zuletzt aufgrund der Verbreitung von Business-Plattformen, immer wichtiger. Daher sollte sich jede zukunftsorientierte Kommunikationsstrategie auch mit der Frage des Social Media Marketings befassen.

Mehr erfahren…

Usability als Wirtschaftsfaktor: Wer Erfolg will, muss nützlich sein

Weltweit schlagen 52 Prozent der IT-Projekte fehl, weil Sie unprofessionell vorbereitet oder durchgeführt werden, Experten schätzen die Fehlinvestitionen auf rund 250 Millionen Dollar im Jahr. Über das enorme wirtschaftliche Potenzial der Optimierung der Nutzung von Medien- und IT-Technologie sprach am vergangenen Freitag der Geschäftsführer des Medien Instituts und Vorstand Kommunikation des IT-Forums Rhein-Neckar, Kai Uwe Weidlich, auf dem 3. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar.

Mehr erfahren…

Case Study: Kundenbefragung GAG Käufer/ Kaufinteressenten

Die Entscheidung für den Erwerb einer Immobilie ist weitreichend und mit hohen Kosten verbunden. Ein hochwertiges Gut wie eine Immobilie sollte daher vom Anbieter mit offener und qualifizierter Arbeit vermittelt werden. Doch High-Involvement-Käufe haben in der Konsumentenverhaltensforschung vergleichsweise wenig Beachtung gefunden. Dabei können gerade diese Erkenntnisse dem Immobilienmarketing wichtige Hinweise für den adäquaten Einsatz von… Weiter »

Mehr erfahren…

Integrationsstudie 2009: „Ludwigshafen steht mit seinen Problemen nicht allein“

Integration als zentrale gesellschaftliche Herausforderung
Das Thema „Integration“ wird seit einigen Jahren viel und kontrovers diskutiert. Mittlerweile ist klar, dass die gesellschaftliche Integration von Migranten nicht zwangsläufig im Lauf der Zeit erfolgt. Schlüsselereignisse wie der Brand eines Wohnhauses mit türkischen Bewohnern in Ludwigshafen verdeutlichen vielmehr, dass in der Bevölkerung nach wie vor Unterschiede existieren. Sie mögen im alltäglichen Umgang nicht immer sichtbar sein, sind aber dennoch für das gesellschaftliche Miteinander von großer Bedeutung. Im Auftrag der Tageszeitung DIE RHEINPFALZ führte das Medien Institut eine repräsentative Studie über die Integration der vier größten Bevölkerungsgruppen in Ludwigshafen durch, um hier eine Standortbestimmung zu leisten.

Mehr erfahren…

Image-Pflege für heimische landwirtschaftliche Produkte unerlässlich

Durch die voranschreitende Globalisierung gerät auch die heimische Landwirtschaft immer mehr unter massiven Wettbewerbsdruck. Um sich auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb behaupten zu können, ist die Image-Pflege heimischer landwirtschaftlicher Produkte eine der zentralen Herausforderungen der deutschen Agrarwirtschaft.

Mehr erfahren…

Der Obama-Effekt – Kommunikation im Netz kann entscheidend sein

Kaum ein Wahlkampf hat eine derart große internationale Beachtung gefunden wie der zur US-Wahl 2008. Auch in Deutschland wurde die politische Auseinandersetzung zwischen Barack Obama und John McCain intensiv verfolgt. Als einen wesentlichen Faktor für den Sieg des 47-jährigen Demokraten sehen Beobachter die Tatsache, dass Obama das Internet in bislang ungekannter Weise als Plattform für die politische Kommunikation genutzt hat. Bevor man nun jedoch vorschnell das Zeitalter der „Politik 2.0“ ausruft, sollte die politische Kommunikation auf öffentlichen und privaten Webseiten genauer betrachtet werden.

Mehr erfahren…

Case Study: Kundenbefragung Rheinpfalz-Card

Neue Kunden für ein Unternehmen zu gewinnen ist aufwändig und kostenintensiv. Deshalb setzen erfolgreiche Unternehmen viel daran, einmal gewonnene Kunden dauerhaft zu binden. Eine Kundenkarte trägt als Marketing-Instrument wesentlich zur Kundenbindung bei. Erfolgreiche Kunden- Kundenbindungsprogramme setzen jedoch voraus, dass sie von den Kunden akzeptiert werden. Die Akzeptanzanalyse als Instrument des modernen Marketings bietet dabei die… Weiter »

Mehr erfahren…

Studie „Spitzengastronomie in Deutschland“

Trotz aller wirtschaftlichen Probleme – in Deutschland wird nach wie vor Wert auf gutes Essen gelegt. Die Vielfalt der Geschmäcker kommt dabei besonders in regionalen Gerichten und Küchentraditionen zum Ausdruck. Dies ist auch für viele Besucher aus dem Ausland relevant: Genießen und gutes Essen spielt bei vielen Deutschlandreisenden eine große Rolle.

Mehr erfahren…